Unsere Haustiere leben ganz eng mit uns zusammen, so ist es schwer vorstellbar, dass sie einige Lebensmittel, die wir sehr gerne mögen, nicht vertragen bzw. im schlechtesten Fall, sogar daran sterben können! Zu diesen Lebensmitteln gehören (kein Anspruch auf Vollständigkeit!):

  • alkoholische Speisen: kann je nach Menge zu Koma und Tod führen
  • Avocado: schädigt den Herzmuskel
  • Auberginen, Tomaten und andere Nachtschattengewächse: das Grüne dieser Pflanzen enthält eine giftige Substanz, die zu Zittern und Herzrhythmusstörungen führt
  • Brokkoli: reizt den Magen und Darm
  • Erdnüsse: können epileptische Anfälle auslösen
  • Koffein: macht Herzrhythmusstörungen und neurologische Probleme
  • Kohl: wirkt blähend
  • Knochen: kann zu Verstopfung bis hin zum Darmverschluss führen und Splitter können Verletzungen im Magen oder Darm hervorrufen
  • Milch: Durchfall bei Milchzuckerunverträglichkeit (selten bei Katzen, häufiger bei Hunden)
  • Muskatnuss: Zittern, Krämpfe, Tod
  • Obstkerne: enthalten Blausäure (Durchfall, Fieber, Atemnot, Krämpfe)
  • Rettich, Meerettich, Radieschen: Blähungen
  • Rohes Schweinefleisch: kann durch (Aujetzky)-Virus plötzlichen Tod auslösen (nicht für Mensch gefährlich)
  • Schokolade/Kakao: durch das darin enthaltene Theobromin (tödliche Dosis: 100 mg/kg) können lebensgefährliche Herzrhythmusstörungen ausgelöst werden. Je dunkler die Schokolade (je höher ihr Kakaoanteil) umso höher ist die Vergiftungsgefahr
  • Weintrauben/Rosinen: führt zu Nierenschädigungen bis hin zum kompletten Nierenversagen
  • Zwiebeln/Knoblauch: Schwefelverbindungen bringen rote Blutkörperchen zum platzen, je nach Menge lebensgefährlich

Jetzt Video ansehen

Kontakt

TierÄrzteTeam
Dr. med. vet. Stefan Hofmann
Gräulinger Str. 80
40625 Düsseldorf
Tel. 0211 99 48 5 49
Fax 0211 99 48 6 04
info@fidelios.de
www.fidelios.de

Sprechzeiten
Montags bis Freitags
von 8.30 bis 13 Uhr
und 15 bis18 Uhr
Donnerstags
zusätzl. bis 19.30 Uhr
Samstags 9 bis 10 Uhr
Terminabsprache erbeten